26.05.2013

Bericht Trainingslager 2013 - Querxenland

Eine Woche nach dem J-TL trafen wir uns am Pfingstwochenende wieder im Querxenland/ Seifhennersdorf. Diesmal waren die Kinder an der Reihe - mit an Bord: Christoph, Bruno, Sandra, Josy, Helene, Shirin und Luise + MoMi insgesamt 16 Kids.

Tag 1:

Pünktlich im Querxenland angekommen freuten wir uns nach dem Abendessen auf den beliebten und vermissten Waldlauf, danach war "Freizeit" angesagt, um die Ruhe vor dem Sturm zu genießen!

Tag 2:

Heute Morgen mussten alle 7:25 Uhr zum Morgen-Apell antreten. Eine kleine Runde durch den Wald und auch die letzten Langschläfer waren munter. Den Vormittag hat es komplett durchgeregnet, somit haben wir uns in der 2. TE im Kraftraum ausgelassen. Nach dem Mittag mit Spätzle und Gulasch hörte es auf mit regnen und wir konnten endlich nach draußen auf den Kunstrasenplatz.

Durch ein paar glückliche Umstände hatten wir den Platz statt nur 1 Stunde dann für knapp 2 Stunden. Nach einer kurzen Lauferwärmung haben wir uns gleich auf die 8 Koordinationsleitern gestürzt. Im Anschluss lockerten wir unsere Beine mit ein paar Sprints und einer Einheit Footwork. Nachdem wir die Arme noch auf Betriebstemperatur gebracht hatten, freuten sich alle auf das erste Fußballmatch. Am Ende hieß es 2:2 zwischen der Schülermannschaft mit David und dem bunten Rest mit Heike.

Kurzes Durchschnaufen und dann ging es weiter mit Badmintontheorie, aber wie schon bei der Jugend für die Augen ^^, also schauten wir uns wieder Badmintonvideos und ein paar Trickshoot´s an.

Das anschließende Grillen, Schalenfeuer und Karten spielen ließ den Abend angenehm und zufriedenstellend ausklingen - immerhin alles ohne REGEN, YEAH :D.

Tag 3:

Von der Sonne geweckt, beglückwünschten wir zuerst unser Geburtstagskind Elias mit einem Kuchen + Geschenk und einer kurzen Gesangseinlage. Danach drehten wir unsere Runde durch den Wald.

Nach dem Frühstück führte der Weg wie am Tag zuvor in den Kraftraum, um den ersten Muskelkater von Gestern gleich zu bearbeiten. Auf Grund des schönen Wetters folgte die 3. TE auf dem Multi-Sportfeld. Auf dem wir uns mit Hockey und Basketball den Magen hungrig spielten. Die Mittagspause kam für alle wie gerufen - Erholung war angesagt. Traumhaftes Wetter machte dies umso schöner.

Pünktlich 14:30 Uhr begaben wir uns auf den Kunstrasenplatz, den wir bis 17:30 beherbergen durften. Nach einer kurzen Lauferwärmung ging es gleich weiter an die K-Leiter, um dort unser Footwork zu verbessern. Eine ordentliche Einheit für die Arme fehlte natürlich auch nicht. Medizinballzuwurf in der berühmten "Klostellung", Situps + Ballwurf, Übungen zum Umsprung, eine Einheit Fottwork an der Linie und üben des Ausfallschrittes rundeten diesen ersten Trainings-Part ab. Zur Erholung legten wir eine Pause ein und stärkten uns mit Eis und dem Geburtstagskuchen.

Was natürlich auch nicht fehlen durfte, war das 2. Fußballmatch... :)

Nachdem sich alle frisch gemacht hatten, ging es zum Abendbrot - anschließend konnten wir am Schalenfeuer den Tag Revue passieren lassen.

Tag 4:

Am heutigen 4. Tag mussten bloß die Mannschaftsspieler (die Großen) den Waldlauf ein letztes Mal bestreiten. Die Kids durften die halbe Stunde länger schlafen. ;)

Das Frühstück wurde von allen noch einmal genossen, da noch eine TE am heutigen Tag anstand.

9 Uhr ging es sonnig los mit einer kurzen Lockerung der Beine und Arme. Mit einem Staffelspiel, speziell für Schnelligkeit und Sprungkraft und einer Wiederholung zum Umsprung rundeten wir diese TE mit Speeddisk und der auch hier 2. Matchrunde im Hockey ab.

Damit folgte das verstauen der Sachen im Auto und dem abschließenden Mittag. Nach dem Fototermin konnten wir uns nach kurzer Wartezeit auf den Heimweg begeben.

Es war wie die Jahre zuvor wieder ein sehr schönes Trainingslager. Eine bunt durchmischte Truppe mit Neulingen und Alteingesessenen. Es zeigte uns zum wiederholten Mal, das es in einem Trainingslager nicht immer nur um Schläger und Ball gehen muss, sondern es auch wichtig ist, dass alle respektvoll miteinander umgehen, die Teamfähigkeit dadurch verstärkt wird - und am wichtigsten, dass der Spaß dabei auch ohne unsere 2 Spielmaterialien nie zu kurz kommt. Und wenn dann noch alle mit einem Muskelkater nach Hause kommen - ja, dann haben wir garantiert nichts verkehrt gemacht! :D

Gruß David

Anfragen bitte an

David Breitenborn