27.05.2013

Abschlussbericht der Saison 2012/2013

Die Saison lässt sich in einem Satz beschreiben: Mit ein wenig mehr Glück bei den Aufstellungen, hätte es vielleicht zum Klassenerhalt gereicht.

Wie unschwer aus dieser Aussage herausgelesen werden kann, hat es diese Saison für unsere 1. Mannschaft nicht gereicht sich in der Sachsenliga zu halten. Was war da los? Also an der theoretischen Besetzung lag es auf jeden Fall nicht. Mit Christin Lesch, Christin Feldmann, Stephan Larws, Volker Hempel, Thomas Hertel, Uwe Schöps und Steffen Frey war die Mannschaft zumindest auf dem Papier top besetzt. Und dank der 5 Herren, von denen 3 (Stephan, Uwe und Steffen)  bei allen Spielen dabei waren, wurde hier auch kein Einsatz der Männer der 2. Mannschaft notwendig. Vollständig angetreten sind wir dann allerdings auch tatsächlich nur ein Mal. Bei unserem einen von zwei Siegen. Dem 5:3 gegen Zittau (das erste Spiel der Rückrunde).

 Aber nun von Beginn an die wirklich kurze Kurzfassung unserer Saison:

Das Auftaktspiel gegen Zittau war mit 3:5 und einigen knappen Niederlagen nur der Vorbote für eine alles andere als gelungene Saison. Die Hinrunde war geprägt von zumeist klaren Niederlagen. Drei Mal 2:6 (gegen Markranstädt, TSV Dresden und Leipzig) und ein Mal 1:7 (gegen Marienberg, den Ehrenpunkt holte das 2. Herrendoppel mit Volker und Uwe). Einzig gegen Taucha und Stollberg konnten wir je einen Punkt holen. In der Hinrunde wurden wir durch Ulrike Hahn und Grit Schenk bei den Damen (in dem Spiel gegen Markranstädt auch erfolgreich) unterstützt.

 Die Rückrunde begann mit einem Sieg. Diese 2 Punkte sollten jedoch bis kurz vor dem Ende die einzigen der 2. Hälfte bleiben. Gegen Markranstädt konnte ein Spiel mehr gewonnen werden, allerdings wurden gegen TSV und Leipzig nur je ein Spiel (das Damendoppel) gewonnen. Wir beendeten die Saison mit unserem erfolgreichsten Spieltag. Insgesamt 3 Punkte gegen Marienberg und Stollberg-Niederdorf.

Zukunftsperspektive:

Mal sehen was die Sachsenklasse so bringt. Mit einem Damenwechsel und nur noch 4 Herren wird es hoffentlich eine angenehme Saison  J

27.02.2013

7. Spieltag (Stollberg - Niedersedlitz)

Nach der bitteren Niederlage am Vormittag, musste beim letzten Spiel der Hinrunde unbedingt ein Sieg her, den es ging gegen den Mitabstiegskandidaten BC Stollberg/Niederdorf.

Begonnen wurde mit dem 2. Herrendoppel und dem Damendoppel.Unsere Herren (Uwe und Volker) trafen im 2. Doppel auf Christian Kupfer und Marcus Gundermann. Der 1. Satz war hart umkämpft und ging am Ende mit 27:25 an uns. Im 2. Durchgang sah es auch lange Zeit wieder nach einem knappen Ergebnis aus, doch zum Schluss machten Uwe und Volker 3 Punkte und holten sich damit den Sieg (21:18). Unsere Damen Christin und Ulrike trafen auf Karolin und Kornelia Schäfer. Hier hatten wir auf einen weiteren Punkt gehofft. Leider kam es nicht dazu. Denn beide Sätze gingen an die Gastgeberinnen. (19:21 und 17:21). Schade.

Das 1. Herrendoppel von Stephan und Thomas gegen Maik Hänig und Robert Helbig, war das nächste Spiel. Auch hier sah es nach dem 1. Satz nicht gut aus. Dieser ging mit 17:21 nach Stollberg. Doch im 2. Satz fanden sie etwas besser ins Spiel und konnten diesen mit 22:20 für sich entscheiden. Damit ging es in den 3. Satz. Und auch hier waren sie etwas besser als die Stollberger und konnten am Ende mit 21:17 vom Platz gehen. Somit stand es 2:1 nach den Doppeln für uns.

Weiter ging es mit dem Dameneinzel und dem 3. Herreneinzel. Im Dameneinzel trat diesmal Ulrike gegen Karolin Schäfer an. Hier hatte sie kaum eine Chance und so ist das klare Ergebnis von 8:21 und 7:21 verständlich. Besser machte es Uwe im 3. Herreneinzel gegen Christian Kupfer. Im 1. Satz wurde es noch einmal knapp aber Uwe konnte die entscheidenden Punkte am ende für sich verbuchen. Dies setzte er dann auch im 2. Durchgang fort und gewann den Satz deutlicher. (21:18; 21:14). Damit stand es 3:2 und es waren noch 3 Spiele offen. Weiter ging es mit dem Mixed von Christin und Thomas gegen Kornelia Schäfer und Marcus Gundermann. Hier gibt es nicht viel zu sagen. So wie das Dameneinzel für Stollberg verlaufen ist, so verlief das Mixed für Niedersedlitz. (21:9 und 21:12) Damit hatten wir unseren 4. Punkt. Im 2. Herreneinzel traf Volker auf Robert Helbig. Und dies sollte das knappste Spiel des Tages werden. Unterdessen spielte Stephan gegen Maik Hänig. Das harte Spiel vom Vormittag lag Stephan noch in den Beinen und so musste er sich mit 17:21 und 16:21 geschlagen geben. Damit lag es an Volker den Sieg für uns zu holen. Danach sah es auch lange aus, nur kurz vorm Ende holte Robert Helbig auf und zog zum 20:20 gleich, danach ging es knapp weiter bis zum 26:24 für Robert. So hatte Volker den 1. Satz verloren. Auch im 2. Durchgang sah es nicht besser aus. Leider holte sich Stollberg auch diesen (19:21) und damit ihren 1. Punkt in der Sachsenliga. Am Ende trennten wir uns mit einem gerechten4:4 vom BC Stollberg/Niederdorf und traten die Heimfahrt an.

27.02.2013

8. Spieltag (Niedersedlitz - Zittau 2)

Am 1.12. fand das letzte Punktspiel des Jahres 2012 statt. Gleichzeitig begann auch die Rückrunde in der Sachsenliga. Zu Gast war die 2. Mannschaft der SG Robur Zittau. Im Hinspiel mussten wir uns noch mit 3:5 geschlagen geben. Diesmal traten wir in kompletter Mannschaftsstärke an, denn nach dem Spiel, wollte wir das Jahr mit Sushi und Wein ausklingen lassen. Nach langen Überlegungen fanden wir dann eine gute und hoffentlich gewinnbringende Aufstellung.

Begonnen wurde mit dem 2. Herrendoppel und dem Damendoppel. Im Damendoppel strafen unsere Christin’s auf Kahtrin Tröger und Romy Scholze. Es lief nicht alles perfekt bei Beiden, aber zum Glück machten sie am ende doch die  entscheidenden Punkte zum 23:21 im 1. Satz. Der 2. Lief dann schon etwas besser und die taktischen Hinweise konnten besser umgesetzt werden. Damit holten sie dann auch verdient den 2. Satz  mit 21:18 nach Hause. Schwere hatten es Volker und Uwe im 2. Herrendoppel. Sie trafen auf des stärkere Zittauer Doppel Sven Schmidt und Holger Wippich. Durch ein paar leichte Fehler mussten sie leider die beiden Sätze denkbar knapp abgeben. Sie verloren mit 19:21 und 18:21. Stephan und Thomas bestritten das erste Herrendoppel. Sie trafen auf Andreas Wendler und Felix Behr. Wie zu erwarten hatten sie im 1. Satz keine größeren Probleme und holten diesen mit 21:9. Schwerer taten sie sich dann in Durchgang 2. Hier ließen sie 18 Punkte zu. Aber trotzdem reichte es zum 2-Satzsieg.

Damit gingen wir mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln. Weiter ging es mit dem Dameneinzel und dem 3. Herreneinzel. Das 3. Einzel bestritt für die Zittauer Tobias Lein, diesen hatte Steffen im Hinspiel geschlagen. Da wir in Bestbesetzung antreten konnten, durfte Uwe das 3. Einzel spielen und erfüllte mit einem 21:14 und 21:12 unsere Erwartungen.

Etwas schwere hatte es Christin, denn sie traf zwar nur auf Romy Scholze, aber diese war voll im Training und Christin nicht. Zum Glück für uns, siegte die Erfahrung. Denn die kleinen taktischen Hinweise konnten sehr wirkungsvoll umgesetzt werden. Am ende Stand es 21:16 und 21:16 für Christin.

Damit hatten wir unseren 4 Punkt und ein Unentschieden war uns sicher, aber es war noch mehr möglich, bei 2 ausstehenden Spielen. Volker traf im 2. Herreneinzel auf Sven Schmidt, leider reichte es hier nicht ganz zum Sieg und er musste sich mit 15:21 und 19:21 geschlagen geben.

Zur gleichen Zeit fand Stephans 1. Herreneinzel gegen Felix Behr statt. Nach dem ersten Satz, sah es aber nicht gut für uns aus. Zum Glück fand Stephan dann im 2. Durchgang besser ins Spiel und bot dem Gegner kaum eine Chance zum Punkten. Damit musste der Entscheidungssatz her. Hier wurde es noch mal richtig Spannend. Es ging knapp zu und am Ende konnte Stephan zur Freude aller seinen 4. Matchball zum 24:22 verwandeln. Dies sicherte uns unseren 1. Saisonsieg.