Unsere Jugend belegte bei der Mannschaftsmeisterschaft einen hervoragenden 2. Platz und ist damit Vizemeister im Regionalverband Dresden!!! Meister wurde die SG Gittersee 1, Platz 3 belegte der TSV Dresden, der 4. ging an die SG Gitterseee 2,  Platz 5 holte sich Freiberg und den 6. belegte Motor Mickten.

Ein ausführlicher Bericht folgt noch...

Bericht-Punktpiel in Freiberg

Bericht-Punktpiel (n) in Freiberg

Am 25.01.15 fand das (nte ) in Freiberg gegen den SG Gittersee und TSV Freiberg statt.

Da es in unserer Jugendmannschaft nur zu genau 2 Herren kam, mussten Luise und Sandra ebenfalls als Jungen spielen. Gegen unseren ersten Gegner, Gittersee, hatten sie es dementsprechend schwer in ihren Herren Einzeln. Sie schlugen sich beide wacker doch es reichte für beide gleich nur zu 9 und 14 Punkten . Auch in ihrem Herren Doppel sah es nicht nach einem Sieg für unsere Mannschaft aus. Sie erkämpften sich hier 10 und 7 Punkte. Trotzdem, Respekt an unsere taffen "Damen";-)!!

Das aus Robin und Lukas bestehende Herrendoppel gab den Punkt leider ebenfalls ab und verlor zu 9 und 10 in zwei Sätzen.

Robin spielte sein Herren Einzel wie gewohnt gegen Ludwig Bram, verlor jedoch schon nach zwei Sätzen knapp zu 19 und 18.

Unser Mixed mit Lukas und der tapferen Aushelferin Elisa gab sich nach zwei Sätzen jeweils zu 4 geschlagen und unser Damedoppel mit Elisa und mir, gaben wir leider auch chancenlos zu 10 und zu 4 an Gittersee ab.

Wenigstens einen Punkt konnten wir mit meinem Damen Einzel zu 13 und zu 7 noch erzielen.

Somit überließen wir den Sieg mit einem Endstand von 7:1 für Gittersee unserem Gegner, ließen uns jedoch nicht ermutigen, um in eine neue Runde gegen den TSV Freiberg zu starten.

Wieder einmal kämpften unsere beiden Damen in ihren Herreneinzeln um jeden Punkt.

Luise spielte Drei lange Sätze, gab sich am Ende leider zu 21:19, 17:21 und 16:21 geschlagen.

Sandra gelang der Sieg leider auch nicht und sie verlor in zwei Sätzen jeweils zu 16.

Dieses Mal traten Luise und Robin im Herren Doppel an und erzielten den ersten Punkt für uns in zwei Sätzen zu 8 und zu 15.

Demzufolge spielten Sandra und Lukas das Zweite und gaben beide Sätze mit jeweils 8 und 4 Punkten ab.

In Elisas und meinem Damendoppel sahen wir ebenfalls kein Land und verloren in zwei Sätzen zu 8 und zu 10.

Auch unser Mixed spielte erneut ein nicht ganz ausgeglichenes Match und verlor klar zu 2 und zu 5.

 ein Damendoppel gegen Antonia Wiethan lief zwar besser als erwartet doch am Ende reichte es dann doch nicht und wir verloren auch diesen Punkt in drei Sätzen zu 21:12, 17:21 und 21:17 für den Gegner.

Wenigsten gelang es Robin mit seinem Herren Doppel den zweiten und letzten Punkt zu erzielen. In einem spannenden Spiel gegen Jessica Stör verlor er zwar den ersten Satz zu 15:21, dachte aber nicht einen Moment daran aufzugeben und holte sich den zweiten Satz zu 18:21. Im dritten Satz nahm er all seine Kräfte zusammen und holte sich den verdienten Punkt zu 21:17.

Letztendlich verloren wir 2:6 gegen den TSV Freiberg doch immerhin waren wir dieses Mal näher an den Punkten dran als gegen unseren ersten Gegner. Wir hoffen nun auf folgende erfolgreichere Spieltage und evtl. weitere Aushelfer.

Shirin Azizi Ghanbari