TOP-Platzierungen:

  • HE o35: 1. Platz für Thomas H.
  • HE o35: 3. Platz für Volker
  • HE o45: 2. Platz für Uwe
  • HE o70: 3. Platz für Sigwart
  • HD o35: 1. Platz für Thomas H. und Volker
  • HD o45: 1. Platz für Uwe und Lutz Jenke (SGG)
  • HD o50: 3./4. Platz für Steffen und Thomas B.
  • Mixed o35: 1. Platz für Thomas H. und Nora Fröhlich (TSVDD)
  • Mixed 035: 2. Platz für Volker und Katrin Fuhrmann (TSVDD)
  • Mixed 045: 2. Platz für Uwe und Gundel Hinke (Zittau)
  • Mixed o70: 3. Platz für Sigwart und Brigitte Kuschman

Herzlichen Glückwunsch!!

Einen Bericht findet ihr unter Turniere → Meisterschaften → Erwachsene

27.01.2014

Sachseneinzelmeisterschaften der Altersklassen U22 & O35+ am 25./26.01.2014

Es wird diesmal nur ein kurzer Bericht, so kurz und knapp wie auch das Teilnehmerfeld war. Für uns starteten in der O35 Thomas H. und Volker, in der O45 Uwe, in der O50 Steffen und Thomas B. und in der O70 Sigwart.
Kerstin hatte im Vorfeld sich sehr gut um die organisatorischen Dinge gekümmert, sodas wir einen reibungslosen Ablauf für Unterkunft und Abendveranstaltung geniessen konnten, Vielen Dank! Die Unterkunft Querxenland ist wirklich sehr weiterzuempfehlen, Zimmer waren warm und ordentlich ausgestattet, naja, bis auf Thomas, der musste erstmal Bettzeug organisieren. Aber ansonsten war damit alles schick, Fahrt zur Halle maximal 5 minuten und auch das Frühstück lies keine Wünsche offen.

So starteten wir also in aller Frühe am Samstag bei -10°C in Dresden und kamen nach ein paar Navigationsschlenkern dann auch überpünktlich in der
noch kalten Halle in Seifhennersdorf an. (Anmerkung: erst Sonntag mittag war die Halle auf gefühlter angenehmer spielbarer Temperatur). In der Halle stand eine sehr gut organisierte Verpflegung mit Speissen und Getränken zur Verfügung, ebenso auch für das angeschlagene technische Gerät gab es einen Stand.

Begonnen wurde mit den Mix, in einem sehr kleinen Teilnehmerfeld bezogen auf alle Altersklassen, waren wir auch schon kurz nach dem Mittag fertig mit den Finalspielen.

  • Thomas mit Nora Platz 1 (O35)
  • Volker mit Katrin Platz 2 (O35)
  • Uwe mit Gundel Platz 2 (045)
  • Sigwart mit Brigitte Platz 3 (O70)

Dabei muss noch angemerkt werden, dass sich Sigwart in den Mixspielen am meisten strecken musste und beide Spiele über die volle Distanz gingen.

In den folgenden Herreneinzeln wurde in der O35 in einer Gruppe jeder gegen jeden gespielt, da ganze 4 Spieler gemeldet hatten. Am ersten Tag waren die Platzierungen noch vollkommen offen, und das letzte Spiel zwischen Thomas und Volker am Sonntag morgen musste die Entscheidung über die endgültigen Platzierungen bringen, wobei jeder mit einem Sieg noch Gesamtsieger werden konnte. Nach gewonnenen 1. Satz und nach einem Stand von 20:18 konnte Volker den Sack jedoch nicht zumachen und verschenkte durch knapp verlorenen 3. Satz noch den Gesamtsieg.

Anmerkung für mich: Vermutlich hätten wir beide doch nicht soweit das Auto anschieben sollen... Für mich wohl wegen doch minimaler Kraftressourcenverluste und Thomas wegen doch zuviel Erwärmung.

In der O45 konnten sich, ja schon wie gewohnt, Lutz Jenke und Uwe bis ins Finale durchkämpfen und vielleicht werden wir nächstes Jahr erleben, wenn Uwe endlich zu seinem langersehnten ersten Finalsieg über Lutz jubeln kann. Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben!

In der O50 nahmen dieses Jahr zum ersten mal Steffen und Thomas teil. Beide gewannen ihr erstes Spiel, trafen dann jedoch im Viertelfinale auf den Vorjahressieger bzw auf den späteren Sieger wo für beide Endstation in 2 Sätzen war.

In der O70 waren die Herreneinzel weniger spektakulär, alle Spiele gingen glatt in 2 Sätzen ohne Verlängerungen über die Bühne, am Ende konnte sich Sigwart mit einem gewonnenen Spiel ebenfalls wie Volker auf den dritten Platz spielen.

  • Thomas Platz 1 (O35)
  • Volker Platz 3 (O35)
  • Uwe Platz 2 (O45)
  • Sigwart Platz 3 (O70)

In den Doppeldisziplinen war es nicht weniger spannend, vorallem in der O45. Auch hier wurden durch das kleine Teilnehmerfeld Gruppenspiele gemacht und der Sieger erst im entscheidenden letzten Spiel zwischen Lutz/Uwe & Sven/Felix entschieden, das mit viel Publikumsunterstützung im dritten Satz mit 26:24 an Lutz/Uwe ging, auch Dank dem guten Auge von Lutz!

Im Herrendoppel O35 hatten Thomas/Volker die klare Favoritenrolle, was sich auch in zwei klaren 2 Satzspielen wiederspiegelte und Sie sich somit hier den Sieg holten.

Im Herrendoppel O50 war es auch hier eine Premiere für Steffen/Thomas, und diese wurde auch gleich genutzt für einen dritten Platz, wo aber gegen die späteren Sieger Endstation war. Allerdings verloren sie knapper als gedacht.

Als letztes dann noch das Herrendoppel O65 mit Sigwart/Rolf, welche sich durch einen Dreisatzsieg ins Halbfinale spielten, dort aber in 2 Sätzen dem späteren Siegern Gerd/Fritz unterlagen. Platz 2!

  • Thomas/Volker Platz 1 (O35)
  • Lutz/Uwe Platz 1 (O45)
  • Thomas/Steffen Platz 3 (O50)
  • Sigwart/Rolf Platz 3 (O70)

Ausser einem gerissenen Schläger waren keine weiteren technischen oder körperlichen Verluste zu beklagen, mal abgesehen des am heutigen Montag spürbaren Muskelkaters, gefühlte 70 Jahre beim Aufstehen und gefühlte 100 Jahre im Bad und beim Anziehen.

Bis nächstes Jahr dann wieder!
Euer Volker

03.11.2013

Regionaleinzelmeisterschaften der Aktiven

Gestern fanden die REM der Aktiven in Meißen statt! Wir waren erfolgreich dabei und hier sind unsere TOP-Ergebnisse:

HE A: Platz 3 für Stephan und Uwe

HE B: Platz 3 für Patrick

DE A: Platz 3 für Nathalia

DE B: Platz 1 für Pia

HD A: Platz 2 für Stephan und Uwe

HD B: Platz 2 für Patrick und Robin

DD A: Platz 3 für Ulrike und Nathalia

DD B: Platz 1 für Pia und Saskia (TSV)

Mix A: Platz 1 für Uwe und Patricia (MSV)

Mix B: Platz 2 für Robin und Nathalia